top of page
Trauma statt Traumgeburt
Trauma statt Traumgeburt

Fr., 15. März

|

Wädenswil, ref. Kirchgemeindehaus

Trauma statt Traumgeburt

Traumasensibel begleiten

Zeit & Ort

15. März 2024, 09:00 – 16. März 2024, 17:30

Wädenswil, ref. Kirchgemeindehaus, Wädenswil, Schweiz

Über die Veranstaltung

>>> DIES IST EINE VERANSTALTUNG VON Martina Dolder. ANMELDUNGEN BITTE DIREKT ÜBER DIE WEBSEITE https://www.doula-ausbildung.ch/kurs_info/4

Trauma statt Traumgeburt - Traumasensibel Begleiten

2-tägige Fortbildung für Doulas und andere interessierte Fachpersonen

Wir alle träumen von einer schönen Geburt, die schwangere Frau, wie auch die begleitenden Fachpersonen. Manchmal wirken jedoch vergangene Erfahrungen nach, die es erschweren, die Geburt und das Familie werden positiv zu erleben. Manche davon sind auch den Betroffenen nicht bekannt, und entfalten trotzdem ihre Wirkung. Einige Geburten verlaufen anders als geplant und es braucht Zeit dies zu verdauen.

Dieses Seminar gibt Fachwissen und Methoden an die Hand, um Frauen traumasensibel und bindungsfördernd zu begleiten. Sei es, um mit den Frauen einen heilsamen Blick auf die vergangene Geburt zu werfen oder sie zu ermutigen die bestmöglichen Bedingungen zu schaffen, für sich und/oder die kommende Geburt.

Die zwei Seminartage werden abwechslungsreich gestaltet mit Inpulsreferaten, Fallbeispielen, Arbeit in Kleingruppen, Austausch im Plenunm und spielerischem üben.

Ziel ist es, dass die Teilnehmerinnen Sicherheit im Umgang mit dem Thema Trauma erhalten.

Weiter Infos über Inhalte, Ziele und Arbeitsweise der Fortbildung - siehe die detailierte Kursausschreibung im Download

Kursleitung

Rosa Caroline Christ begleitet seit bald 20 Jahren, Frauen, Familien und Hebammen, die rund um Schwangerschaft und Geburt belastende Erfahrungen gemacht haben, oder durch Ihre Geschichte mit dem Thema Trauma konfrontiert sind.

Als Dozentin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hebamme, Traumafachberaterin, Familienhebamme, SAFE-Mentorin, und Lehrbeauftragte an der Fachhochschule Furtwangen, gibt sie seit vielen Jahren ihre Erfahrung und Begeisterung für eine traumasensiblen Arbeitsweise an interessierte Berufsgruppen weiter.

Seit 2010 ist sie Teil der Doula Ausbildung von Melanie Schöne.

Sie hat die „TSS- Traumasensible Sprechstunde“ entwickelt, ein Beratungskonzept für Hebammen im klinischen und außer klinischen Kontext.

Sie ist Schweizerin, lebt in Frankreich und unterrichtet in Deutschland und der Schweiz, sowie online.

www.transitiontime.de

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page